Spartipps zur Hochzeit

Dass eine Hochzeit en in teures Vergnügen ist, ist allen bewusst oder man realisiert es spätestens bei der Planung der Hochzeit, wenn man die ersten Angebote für Hochzeitsmenüs oder Hochzeitstorten bekommt. Man kann sich des Gefühls nicht erwehren, dass Restaurant, Blumenladen, Kleiderladen, Schmuckladen und Blumenladen alleine wegen des Wortes “Hochzeit” auf die regulären Preise gleich mal pauschal 50% darauf legen. Damit die Hochzeit aber nicht im fianziellen Chaos endet sollte man die kosten genau verfolgen und planen und Stellen finden an denen man auch ohne Probleme sparen kann. Ein paar Tipps und Empfehlungen finden Sie hier:

Sparen bei Hochzeitsessen und Getränken:

  • Tut es statt einem Sektempfang auch Punsch? Oder eine Fruchtbowle im Sommer?
  • Sekt und Champagner ist vor allem im Restaurant extrem teuer, kann man einen Empfang zum Anstoßen nach der Kirche z.B. selbs organisieren bzw. von Freunden oder Trauzeugen organisieren lassen? Wirklich guter Champagner (!) kostet z.B. bei Aldi nur 11,50€
  • Testen sie vorher bei einem möglichen Probeessen die Weine und beschränken Sie sich auf einen Weißwein und einen Rotwein. Bieten Sie alternativ Wein und Softdrinks an und verzichten Sie auf Cocktails und Spirituosen.
  • Wenn es die Location zulässt, bringen sie eigenen Wein mit und zahlen sie dafür “Korkgeld”. Pro eigener Flasche zahlt man normalerweise zwischen 5 und 10€, in Einzelfällen auch mehr. Das ist fürs Ausschenken und die entgangene Gewinnspanne die hier leider in Deutschland sehr hoch ist.
  • Halten Sie das Menü uder das Buffet einfach, setzen sie auf saisonale Ware und lokale Ware und nicht auf außergewöhnlichen Fisch oder teures Filet
  • Ein Buffet ist oft günstiger als ein Menü aber auch etwas weniger festlich und es bringt Unruhe bzw. Bewegung in die Gesellschaft. Hat Vor- und Nachteile.
  • Nutzen Sie die Hochzeitstorte gleichzeitig als Dessert und lassen sie es nur um ein paar zusätzliche Angebote oder um Käse ergänzen.

Sparen bei der Hochzeits Dekoration und den Blumen

  • Verwenden sie in jedem Fall Blumen der Saison
  • Nutzen Sie bei den Gestecken und Sträußen viel Grün
  • Nutzen sie Blumendekorationen wenn möglich doppelt, z.B. kann man den Autoschmuck später für das Buffet nutzen.
  • Wer einfachere und günstigere Blüten nimmt spart viel Geld gegenüber besonders großen Rosen oder ausgefallenen exotischen Blühpflanzen.
  • Nutzen sie “kostenloses” Dekorationsmaterial aus der Natur wie Steine, Äste oder Blätter
  • Basteln sie Gastgeschenke selbst, das spart Geld, ist individuell und dient gleichzeitig als Dekoration der Tische
  • Größere Pflanzen kann man sich beim Gärtner auch leihen.
  • Lassen sie sich auf jeden Fall auch von zwei Anbietern einen Kostenvoranschlag machen zur Raumdekoration und geben Sie dabei genaue Rahmenbedingungen vor.

Allgemeine Spartipps zur Hochzeit

  • Wenn alle heiraten (Mai, Juni) ist alles teurer, weil eben viel los ist.
  • Auch für die Gäste die vielleicht ein Hotel benötigen ist die Nebensaison deutlich günstiger (und so bleibt mehr Geld für das Hochzeitsgeschenk…)
  • Manchmal ist die Sallmiete an Freitagen oder Sonntagen niedriger als an den sehr begehrten Samstagen.
  • Konzentrieren sie sich bei der Wahl der Gäste auf die wichtigsten Freunde und Verwandten. Am meisten sparen kann man bei einer Hochzeit immer noch indem man statt 100 Gäste “nur” 50 hat.
  • Einen Großen Freundeskreis kann man mit einem Polterabend günstig mit einbeziehen.
  • Wer Freunde hat, die mithelfen können, eine Torte backen können oder einen Service beim Sektemnpfang nach der Kirche übernehmen können spart Personalkosten.
  • Statt ein teures Auto zu leihen, nutzen sie ihr eigenes oder vielleicht hat ein Freund ein repräsentatives Auto?
  • Je mehr sie selbst oder Freunde und Trauzeugen übernehmen können, desto mehr Geld lässt sich bei einer Hochzeit sparen. Vom Ringkissen über die Blumendeko und die EInladungskarten kann man teilweise einiges auch selbst erstellen.



In diesem Sinne, man kann auch eine schöne Hochzeit feiern und dabei sparen oder zumindest nicht unnötig viel Geld ausgeben, günstig wird der Spaß auch so nicht. Das gesparte Geld kann man dann lieber in schöne Flitterwochen investieren, oder?